Philharmonischer Chor Schweinfurt

 

 

 

 

CHORPROBEN

 

 

Philharmonischer Chor Schweinfurt

Probenbeginn 2018:

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:00 Uhr

Musikschule Schweinfurt

Schultesstraße 21

Die Chorproben finden jeden Dienstag um 20:00 Uhr in der Musikschule, Schultesstraße 17 statt.
Interessierte willkommen! Kontaktieren Sie uns!

Probentag: Samstag, 07. Juli 2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Musikschule Schweinfurt

Kontakt: Karin Speidel 09723 6179841 (AB)
                   Matthias Göttemann 09365 8974343 oder 0179 6763577
                   info@liederkranz-schweinfurt.de
                   www.liederkranz-schweinfurt.de

  Wir laden auch alle Sänger und Sängerinnen des Projektchores
„KonzertChor Schweinfurt“ herzlich zu unseren Proben ein!

 

„Das Lied von der Glocke“                           

STB 25.01.2018

Der Philharmonische Chor bringt ein ehrgeiziges Vorhaben zur Aufführung und sucht neue Sänger

   

Der Philharmonische Chor sucht Sänger                            FOTO: SPEIDEL/LIEDERKRANZ                                                                                                     

SCHWEINFURT (rtr) Der „Philharmonische Chor“ des Kulturvereins Liederkranz Schweinfurt 1833 e. V. startet mit einem großen Vorhaben ins neue Jahr. Nach dem erfolgreichen Konzert im November 2017 im Theater fiel die Wahl eines neuen Werkes auf Max Bruchs Oratorium „Das Lied von der Glocke“.

Die Aufführung findet zu Ehren von Bruchs 180. Geburtstag in diesem Jahr statt. Es ist eine 1878 entstandene sonst sehr selten zu erlebende romantische Vertonung des einstigen Lieblingsgedichts der Deutschen für Soli, Chor und Orchester.

Bruch hat das Werk Friedrich Schiller gewidmet, „dem Andenken eines außerordentlichen Mannes, dem die Nation und die ganze Menschheit dieses wahrhaft unvergleichliche Gedicht verdankt“. Durch die feinsinnige musikalische Charakterisierung der einzelnen szenischen Bilder gelingt es dem Komponisten, den vielschichtigen Balladentext sogar plastischer und eindringlicher nachzugestalten, als es das gesprochene Wort je könnte.

Die beiden Chöre des Liederkranz, Philharmonischer Chor Schweinfurt und KonzertChor Schweinfurt, singen in diesem Jahr dieses weltliche Oratorium zum ersten Mal und wollen dieses monumentale Werk mit 100 Sängerinnen und Sängern auf die Bühne bringen.

Den Orchesterpart wird die Vogtland Philharmonie übernehmen und ein profiliertes Solistenquartett wird mit von der Partie sein.

Künstlerischer Leiter Matthias Göttemann tritt als Dirigent dafür ein, abseits vom gängigen Oratorienrepertoire, dem Schweinfurter Publikum auch weniger Bekanntes zu präsentieren.

Dem Hörer der Aufführung biete sich der Spaß, diese wohl bekannteste deutsche Ballade Schillers Stück für Stück wieder zu entdecken.

Die Aufführung im Theater Schweinfurt findet am 24. November 2018 statt. Dieses Werk stellt hohe Anforderungen und erfordert einen leistungsfähigen Chor.

Der Verein sucht gute Sänger und Sängerinnen aller Stimmlagen. Eine engagierte Probenarbeit ermöglicht die Einstudierung anspruchsvoller Werke. Die Chorproben erfolgen im angemessenen Tempo und sollen Zielstrebigkeit und Spaß vereinen. Es gibt neben der Chorleitung auch eine Assistenz für Stimmproben und Korrepetition, sowie regelmäßige Stimmbildung und Musikbildung. Wir bauen Chorsänger auf, die etwas lernen möchten! Wenn Sie Interesse an unserem ambitionierten Angebot haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung oder kommen Sie zur nächsten Chorprobe vorbei.

Probentermin: Jeden Dienstag, 20:00 Uhr, Musikschule Schweinfurt, 3. OG

Kontakt: Liederkranz Schweinfurt 1833 e. V.
09721 1887800, speidel@philharmonischer-chor.info
www.liederkranz-schweinfurt.de
                

 

 

Schweinfurter Tagblatt (Februar 2017)

Philharmonischer Chor startet in die nächste Probenphase

Mit „Sing mit“ wirbt der Chor um neue engagierte Sänger

 

Der Philharmonische Chor ist der Stammchor des renommierten Kulturvereins  Liederkranz Schweinfurt 1833 e. V.  Auf dem Programm steht die „Lobgesang-Sinfonie“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Das Werk ist eine Sinfoniekantate für Solisten, Chor und Orchester aus dem Jahre 1840. Zentrale Aussage dieses Stücks ist, dass durch die Entwicklung des Buchdrucks und Gutenbergs erste gedruckte Bibel die Menschen aus dem Zeitalter der Unwissenheit in eine Epoche de Erleuchtung geführt werden. Das Stück war das am meisten aufgeführte Werk zu Mendelssohns Lebzeiten.

Im zweiten Teil des Konzerts gelangt die „Reformationssinfonie“ zur Aufführung. Mit diesem Werk will Mendelssohn sein Glaubensbekenntnis ablegen und beschäftigt sich mit dem Gedankengut der Reformation. Er bedient sich in dem Choral „Eine feste Burg ist unser Gott“ eines von Luthers Kirchenliedern.

Das große chorssymphonische Konzert mit beiden Werken wird am 25. November 2017 im Theater der Stadt Schweinfurt erklingen.

Nach dem großen Erfolg der „Carmina Burana“ von Carl Orff im vergangenen Jahr meldet sich der Liederkranz Schweinfurt 1833 e. V. mit seinem künstlerischen Leiter Matthias Göttemann jetzt wieder zu Wort.

Herzliche Einladung zu einer konzentrierten Probenphase im philharmonischen Chor. In fünf Proben vor Ostern, beginnend am 6. März sollen die Grundlagen der Lobgesang Sinfonie erarbeitet werden.

Es wird geteilt geprobt – zwei Chorleiter studieren parallel mit jeweils zwei Stimmen des Chores das Werk ein. Dazu gibt es fundierte Stimmbildung und Korrepetition.

 

 

 

 

 

Der Philharmonische Chor Schweinfurt war bis zum Jahr 2015 unter dem Namen „Oratorienchor Liederkranz“ bekannt.

Ziel ist es, auch unter neuem Namen dessen musikalische Entwicklung und chorischen Anspruch fortzuführen.

Der Verein Liederkranz Schweinfurt 1833 e. V. blickt auf eine 183-jährige Tradition zurück, ist stark in der Schweinfurter Geschichte verwurzelt und durch seine Konzerte ein fester Bestandteil im Kulturleben der Stadt.

Bis zum Jahr 2015 wurde der Chor von  Generalmusikdirektor Wolfgang Hocke geleitet, der aus Altersgründen seine Dirigententätigkeit in jüngere Hände, an Dekanatskantor Matthias Göttemann, abgeben musste.

 

 

Wir laden Sängerinnen und Sänger mit guter Stimme ein, die  bisher nur wenig im Chor gesungen haben oder die erste Chorerfahrungen sammeln möchten. Wir benötigen vor allem auch Sänger in den Stimmlagen Bass und Tenor.

Der Traditionschor ist kein Leistungschor mit den damit verbundenen hohen Anforderungen. Die Chorproben erfolgen in angemessenem Tempo und sollen Spaß machen.  Ein Einzelvorsingen ist nicht notwendig. Als neuer Sänger sollten Sie Interesse an der Fortentwicklung Ihrer Stimme haben und Freude an öffentlichen Auftritten mitbringen. Wir pflegen auch das gesellige Miteinander.

P1000773
Kirche Bearb.
Gruppenbild Sommerausflug Bearb.
DSCF4108 ShiftN 002
DSC00019 ShiftN
DSC00006
Bild Hölle Vom LK
Philharmonischer Chor 8

 

 

Aktualisierung erfolgt demnächst!

In diesem Jahr wird der Chor am folgenden Projekten mitwirken:

„Reformations-Sinfonie“
„Lobgesang“

von Felix Mendelssohn Bartholdy

 

 

Großes Konzert im Theater Schweinfurt

 25. November 2017

Leitung: Matthias Göttemann

 

Der Chor umfasst gegenwärtig etwa 45 Sänger und Sängerinnen aller Stimmlagen.

Es sind alle Altersgruppen vertreten.

 

         Wir freuen uns stets über neue Mitsänger und Mitsängerinnen.

Sie können auch jederzeit gerne zum „Schnuppern“ in unsere Chorprobe kommen.

 

Probentermin:

Jeden Dienstag, um 19:30 Uhr (außer in der Ferienzeit)

Probenort:

Musikschule Schweinfurt, 3. OG

Schweinfurt, Schultesstr. 17

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier gelangen Sie zu unserem Online-Beitrittsformular

Pressestimmen in der lokalen Presse

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf liederkranz-schweinfurt.de zu! | Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen