Neuer Vorstand im Liederkranz

Foto: Michael Herbst | V.r.n.l.: Gerd Schurz, Marcus Wenzel, Silvia Kolb, Christine Gleißner, Birgit Christ, Renate Weigand, Esther Herbst, Andreas Memmel und Matthias Göttemann.

Im Februar diesen Jahres konnte die Mitgliederversammlung des Liederkranzes Schweinfurt 1833 e.V. stattfinden. Nach zwei langen Jahren im Ausnahmezustand wegen der Pandemie blickt der Verein nun zuversichtlich und voller Tatendrang in die Zukunft. Mit einem Rückblick auf vergangene Erfolge und Schwierigkeiten verabschiedete sich der alte Vorstand des Vereins. Nach Diskurs und Bestätigung der neuen Satzung wurde auch der Vorstand neu gewählt. Brigitte Wegener schied nach zwölfjähriger engagierter Tätigkeit als Schatzmeisterin in ihren wohlverdienten Ruhestand aus. Sie war eine wichtige Stütze in den Unruhen der letzten Jahre.

Nun sind alle Posten des neuen Vorstandes besetzt und es herrscht Aufbruchstimmung. Der Vorstand um die 1. Vorsitzende Esther Herbst freut sich mit dem künstlerischen Leiter Matthias Göttemann auf die kommenden

Aktuell probt der KonzertChor für das Konzert “Filmmusik”, das im Mai begleitet von einer Jazzband in der Stadthalle Schweinfurt aufgeführt werden soll. Im Herbst ist die Cäcilenmesse von Charles Gounod geplant.
 

Bunt gemischt und aktiv freuen sich alle auf die bevorstehenden Proben in der Musikschule, immer dienstags um 20 Uhr, die Konzerte und darauf, ihren singenden Beitrag zur Kultur in Schweinfurt beizusteuern.

Von: Christine Gleißner (Liederkranz Schweinfurt 1833 e.V.)

 

Den Artikel in der Mainpost vom 7. März 2022 finden Sie hier.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf liederkranz-schweinfurt.de zu! | Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen