Liederkranz-Konzertchor präsentierte Weltmusik

Artikel von Ursula Lux, 12.05.2019, Mainpost


Auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Vokalisten und Musiker überzeugten beim Konzert im Theater Foto: Josef Lamber

Um es schon einmal vorwegzusagen: Dieser “Konzertchor” ist jedes Konzertes wert. Das scheinen die Schweinfurter bereits gewusst zu haben, denn der Ansturm auf die Stadthalle erinnerte eher an den bei Sitzungen der Schwarzen Elf. Die Reihen waren gut gefüllt, als über 80 Sänger auf die Bühne kamen. Allein das war schon ein beeindruckendes Bild, diesen optischen Eindruck aber unterstrich der Chor des bewährten Vereins Liederkranz Schweinfurt 1833 dann auch akustisch.

Hervorragende Verstärkung von Urs John und seiner Jazzband 

Verstärkung bekam der Chor bei seinem Muttertags-Konzert in diesem Jahr von Urs John und seiner Jazzband. Vor allem John am Klavier und Sebastian Wagner am Saxophon verleiteten das  Publikum immer wieder zu Zwischenapplaus. Gewohnt stimmgewaltig übernahm Sopranistin Anja Gutgesell die Solopartien des Konzerts. Vom Pianissimo bis hin zu den höchsten Tönen, ob mit oder ohne Chorunterstützung verstand sie es den Saal mit dem Klang ihrer Stimme zu füllen. Eine Stimme, die für sich spricht, ebenso einfühlsam wie durchdringend. Eine Stimme, die nicht überhört werden kann, und die das affektierte auf und von der Bühne gehen, eigentlich nicht nötig hätte.


Einfühlsam und doch durchdringend. Anja Gutgesell hat eine Stimme die für sich spricht. Foto: Josef Lamber

Lesen Sie den Rest des Artikels hier

Weiter lesen

Neue Wege des Chorgesangs

Neue Wege des Chorgesangs wollen die 85 Sänger des KonzertChores aufzeigen, der vom Kulturverein Liederkranz Schweinfurt 1833 e.V. getragen wird: Chormusik, die Spaß macht. Bekannte Titel der Musikszene wurden in diesem Jahr ins Liedrepertoire des Chors aufgenommen, der sich bisher großen Oratorien widmete.

Zu hören ist das Konzert am Samstag, 11. Mai, um 19.30 Uhr in der Stadthalle. Unvergessene und lebendige Melodien aus der Geschichte des Jazz, der Popmusik und des Musicals stehen auf dem Programm. Songs, die ihre euphorisierende Wirkung nicht verloren haben – Klassiker, die den Weg zu den Herzen jeder Generation finden. Die Jazzband mit Urs John am Piano wird auch eigene Nummern darbieten. Solopartien übernimmt die bekannte Schweinfurter Sopranistin Anja Gutgesell.

Karten zu 23/20 Euro (Schüler und Studenten 18/15 Euro) in der Tourist-Info 360°, Tel. (0 97 21) 51 36 05; Colibri Buchladen und Schweinfurter Tagblatt. Abendkasse und Einlass: 18.45 Uhr, info@liederkranz-schweinfurt.de

 

Mainpost, 07.04.2019

Bearbeitet von Kirsten Mittelsteiner

Weiter lesen

KonzertChor singt Weltmusik

Für das neue Chorprojekt werden jetzt neue Sänger gesucht

SCHWEINFURT (hb)    Der Erfolg der Aufführung von „Das Lied von der Glocke“ von Max Bruch im Theater der Stadt Schweinfurt soll fortgeschrieben werden. Mit einem neuen Projekt startet der „KonzertChor“ des Vereins Liederkranz Schweinfurt 1833 e. V. in das Jahr 2019.

Ein neues Genre gewählt
  
Auf dem Programm steht laut einer Mitteilung mit dem Thema Weltmusik ein neues Genre, dem sich der Verein zuwendet. Mit Filmmusik, Chor-Balladen, Jazz und Musical Hits möchte der Verein sein Repertoire von geistlichen und weltlichen Oratorien zu anspruchsvoller Chormusik, die aus der musikalischen Lebenswelt der Zuhörer kommt, erweitern. So stehen große Erfolge wie Lenas und Gabrielas Song aus „Wie im Himmel“, Evergreens wie „We are the World“ von Michael Jackson, ein Medley aus „Phantom der Oper“ und viele andere auf dem Programm.

   Das anstehende Chorprojekt wird mit Instrumentalmusik begleitet und bildet eine musikalische Reise um die Welt. Die Leitung liegt in den Händen des künstlerischen Leiters des Vereins Matthias Göttemann. Göttemann arbeitet mit zielgerichteten Probenplänen, mit professioneller Klavierbegleitung und dem Einsatz von Profisängern zur Stimmbildung.

   Der Projektchor „KonzertChor Schweinfurt“ probt jeden Dienstag, 19.30 Uhr in der Musikschule Schweinfurt. Das Konzert findet am 11. Mai in der Stadthalle Schweinfurt statt.

Der Verein setzt auch bei diesem Projekt wieder auf sein bewährtes Konzept, begeisterte Sänger anzusprechen und zur Teilnahme anzuregen. Sänger der vergangenen Projekte wirken erneut bei diesem Projekt mit und dennoch werden für alle Stimmen noch jüngere Sänger gesucht. Jeder, der Spaß am Singen hat, eventuell über Chorerfahrung verfügt und zu ernsthafter Probenarbeit bereit ist, ist eingeladen.

   In den Ferienzeiten finden keine Proben statt. Zwischen dem 1. und 2. Projekt des Jahres 2019 liegt eine sechswöchige Chorpause.
   Das 2. Projekt „Die Jahreszeiten“ von Haydn startet Anfang Juli und endet mit der Aufführung am 23. November im Theater der Stadt Schweinfurt.

Einstieg im Januar notwendig
   Um von Anfang an dabei zu sein, ist ein Einstieg bereits im Januar notwendig. Hier kann ein erster Eindruck bezüglich der musikalischen und gesanglichen Anforderungen gewonnen werden.

Kontakt und Info: Matthias Göttemann Tel.: (09365) 8974343, goettemann@konzertchor-schweinfurt.de, Karin Speidel Tel.: (09723) 6179841, info@liederkranz-schweinfurt.de

Weiter lesen

WELTMUSIK – FILMMUSIK, CHORBALLADEN, JAZZ, MUSICAL

 

Projektbeginn (1. Projekt 2019):

8. Januar 2019
Jeden Dienstag: 19:30 – 22:00 Uhr (außer in den Schulferien)
Musikschule Schweinfurt, Schultesstraße 17

Wir suchen für unsere Projekte engagierte Sängerinnen und Sänger.

Sie haben Chorerfahrung und/oder sind bereit, sich auch zu Hause mit dem jeweiligen Werk zu beschäftigen? Dann kommen Sie zu uns, wir heißen Sie herzlich willkommen.

Für einen Neueinstieg eignet sich am besten der Probenbeginn für ein neues Projekt:

Projektbeginn: Januar 2019, s. oben
Wenn Sie Fragen haben oder nähere Informationen benötigen nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontakt: 

Matthias Göttemann, künstlerischer Leiter
09365 8974343
goettemann@konzertchor-schweinfurt.de

Karin Speidel, Vorsitzende
09723 6179841
info@liederkranz-schweinfurt.de

Weiter lesen

Das Lied von der Glocke im Theater

Chöre des Liederkranz führen Oratorium von Max Bruch auf

 

 

 

SCHWEINFURT (sg) Die Chöre des Liederkranz Schweinfurt 1833 sind gegenwärtig in der letzten Probenphase zu Max Bruchs weltlichem Oratorium „Das Lied von der Glocke“. Aufgeführt wird das rund 90-minütige Werk am Samstag, 24. November, um 19.30 Uhr im Schweinfurter Theater. Der Verein hat sich mit dieser Aufführung das Ziel gesetzt, ein Werk zu erarbeiten, das bisher nicht im Repertoire des Liederkranz zu finden war und auch im Schweinfurter Theater bisher nicht aufgeführt wurde, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der künstlerische Leiter der beiden Chöre des Vereins, Matthias Göttemann, tritt dafür ein, abseits vom gängigen Oratorienrepertoire, auch selten Gespieltes auszuwählen. Er stellte bei der Vorstellung und Einführung in das Werk die immer noch vorhandene Aktualität der Inhalte in unserem gesellschaftliches Leben heraus. Um all dies als Laienchor umzusetzen, hat es intensiver Probenarbeit bedurft.

Der Vorgang des Glockengießens wird mit verschiedenen Stationen und Situationen im Leben der Menschen in Verbindung gebracht. Der Komponist verklärt „die schöne Zeit der jungen Liebe“ und lässt die Freude am Neugeborenen, die Trauer beim Tod der Gattin, die Verehrung von Vaterland und Freiheit und schließlich die Beschwörung des Friedens erleben. Gemeinsam mit den Solisten besingt der Chor die zerstörerische Wut des Brandes, berichtet vom Grauen des Erlebten und der Freude darüber, dass niemand zu Schaden gekommen ist.

Aufführende sind die beiden Chöre des Vereins, Philharmonischer Chor und KonzertChor Schweinfurt. Spielen wird das Orchester der „Philharmonie Vogtland“ und ein profiliertes Solistenquartett, das in Schweinfurt nicht unbekannt ist. Renate Kaschmieder (Alt), Christina Roterberg (Sopran), Martin Nyvall (Tenor) und Heiko Trinsinger (Bass), von dem das eigentliche Glockengießerlied zu hören ist. Die musikalische Leitung von Chor, Orchester und Solisten liegt in den Händen von Matthias Göttemann, der dieses Werk bereits einmal in Würzburg zur Aufführung brachte.

Der Vorverkauf beginnt am 6. Oktober. Karten an der Theaterkasse Tel. 51 49 55, beim Bürgerservice im Rathaus Tel. 510, Kontakt und Info: Liederkranz: Tel. 09723 6179841.

Bearbeitet von Susanne Wiedemann 28. September 2018
13:45 Uhr Aktualisiert am:
28. September 2018
14:14 Uhr

Weiter lesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf liederkranz-schweinfurt.de zu! | Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen